Kochteam Zeltdorf und Höhenlauf-Team
Seit über 20 Jahren fährt die Leiterrunde der Pfarrei Sankt Evergislus für ca. 10 Tage mit bis zu 60 Kindern ins Ferienlager. „Das Zeltdorf“ wird von 3-4 Erwachsenen begleitet. Manfred Dijkstra arbeitet als EDV-Fachmann bei der Katholischen Jugendagentur Bonn. In seiner Freizeit organisiert und leitet er seit vielen Jahren das Küchenteam, das in der Ferienfreizeit täglich zwischen 60 – 80 Personen bekocht und mit guter Laune versorgt. Seine berufliche Fachlichkeit im EDV-Bereich bringt er auch beim jährlichen Breniger Höhenlauf ein. Hier laufen rund 500 Laufbegeisterte über die Höhen des Vorgebirges. Das Organisationsteam von 15 Aktiven spendet seit 13 Jahren den Erlös in Höhe von 2.000 bis 3.000 € pro Jahr für soziale Projekte im Ort.
Heimat ist dort, wo Menschen sich für das Zusammenleben engagieren.
www.breniger-hoehenlauf.de

Die Familie von Kempis – das Haus Rankenberg und der Römerhof
Das Haus Rankenberg ist Sitz der Familie von Kempis, die ebenfalls den Golfplatz Römerhof betreibt. Erstmals wurde der Rankenberg 1405 erwähnt. Eine dort gelegene Hofanlage wurde als Weingut betrieben, woher auch der Name „Rankenberg“ stammt. 1896 wurde der Vorgängerbau des jetzigen Schlosses abgerissen und nach den Plänen des Architekten Ritzefeld ein Gebäude im französischen Landhausstil errichtet, welches 1898 fertig gestellt wurde. Manche Fernsehproduktion war hier schon zu Gast. Ein umfangreiches historisches Archiv bewahrt neben der rheinischen Tradition der Familie von Kempis auch die damit eng verbundene Ortsgeschichte Brenigs. Der Römerhof liegt oberhalb von Brenig und beherbergt heute eine regional anerkannte Gastronomie, die den Mittelpunkt der gleichnamigen Golfanlage bildet. Hier, wo einst der Römerkanal von Nettersheim nach Köln frisches Wasser lieferte, wird heute in einer wunderbaren Naturlandschaft aktiv Sport betrieben.
Heimat wird von Generation zu Generation weitergeschenkt.
www.golfanlage-roemerhof.de

Schornsteinfeger – ein Glück!
Bekanntlich bringt der schwarze Mann Sicherheit und Glück ins Haus, da er mit seiner Arbeit den Brandschutz sichert, Betriebssicherheit gewährleistet, Energie einsparen hilft und mit zum Umweltschutz beiträgt. Johannes Hülz, Schornsteinfegermeister, wohnt in Brenig und übt diese besondere Tätigkeit aus. Daneben ist er aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Bornheim Löschgruppe Brenig. Mit vielen Kameradinnen und Kameraden ist er aktiv für die Rettung von Menschen, Tieren, Sachwerten und in der Gefahrenabwehr tätig. Das Einsatzspektrum reicht von der technischen Hilfeleistung kleiner Art, über Verkehrsunfälle bis hin zu Großschadenslagen auch über die Grenzen des Dorfes und der Stadt hinaus. Sein Wunsch: Nachwuchs im Handwerk und Ehrenamt!
Heimat ist für ihn Herzensangelegenheit, ein schützenswerter Ort des Zusammenlebens und ein unbezahlbarer Dienst im Ehrenamt!
www.schornsteinfeger-huelz.de
www.freiwillige-feuerwehr.nrw